Www.schwarz-neustadt.net

Erinnerungen an Neustadt in Holstein




Die WAGRIA-Werft der Gebr.Klahn

Vielen Dank an Frau Friedel Susanne Bayer für den Großteil der Bilder und die Infos.

Frau Bayer ist die Enkelin von Gustav-Adolf Klahn

und lebt heute in München. 

Die Brüder Gustav-Adolf und Hans-Heinrich Klahn gründen

1920/21 die „Wagria-Werft“.

*******************************************************

Größter Neubau: 1922 die "Elbnixe" , 342 BRT , Dreimastschoner

weitere Neubauten:

1922 die "Wagrien" Kreuzeryacht

1923 die "Papua",  77 BRT , Südseeschoner

Verkauf der Werft ca. 1925

(Jahreszahlen alle ohne Gewähr)

Nachfolger "Neustädter Slip GmbH"

Nähere Infos: Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

************************************************************


Gustav-Adolf Klahn (1889-1962) übernahm 1928 in Berlin-Spandau einen Reparaturbetrieb und nahm 1937 den Bau von Binnenschiffen auf. Die Werft wurde 1959 geschlossen.



************************************************************

Hans-Heinrich Klahn (1879-1930) gründet die „Klahn-Bootswerft“ am Binnenwasser 19?? , führte sie bis zu seinem Tod weiter. Danach betrieb dessen ältester Sohn Karl Heinz die kleine Werft bis zu seinem Tod 1969.

*********************************************************


 Konfirmationsbild Klahn, Gustav Adolf Charles, geb. 1889 in Neustadt Holstein , unteren Reihe ganz rechts

 Konfirmationsbild Klahn, Frieda , geb. Eulers , oberen Reihe, dritte von links.

 Bildrückseite mit Namen. Klick zum vergrößern.


 


Bilder der Werft

Die "ELBNIXE"

 

Dreimast-Toppsegelschoner „ELBNIXE“

Gebaut : Wagria-Werft, Gebr.Klahn, Neustadt/Holstein

Stapellauf: 18.Juli 1922

Hilfsmotor: Apenrader Motorenfabrik H.Callesen&Co , 2 Zylinder , 100PS , Besatzung: 10 Mann

Eigner:

1922 - Sept.1923 - Reederei C.Krabbenhöft&Bock, Hamburg

Sept.1923 - Dez.1924 - Lederwerke Wiemann A.G.

Jan.1925 – Aug.1931 - Reederei C.Krabbenhöft&Bock, Hamburg

Umbenannt in „BANDEIRANTE“

Sept.1931 – ca.1935 – Cia.Sul Americana de Electricida-de , Buenos Aires

Seit ca. 1935 Cia. Amarante , Buenos Aires

Erst 1993/94 wurde das Schiff im Lloyd´s Register gestrichen - nicht etwa, weil es nicht mehr existierte, sondern weil es ein Holzschiff war. Sein Ende hat sich bislang nicht ermittelt lassen.

Die "PAPUA"

Gaffelschoner „Papua“ 77BRT

Gebaut : Wagria-Werft, Gebr.Klahn, Neustadt/Holstein

Stapellauf:  November 1923

Hilfsmotor: DEUTZ , 4 Zylinder Bronsmotor , 80PS

Eigner:

Nov.1923 – April 1925 - Reederei Heinrich-Rudolf Wahlen GmbH, Hamburg

Im Mai 1925 Verkauf an N.V.Phoenix Handel en Cultuur Mij. in Amboina, dem Hauptort der Molukken-Insel Ambon im damaligen Niederländisch-Indien.

Die Löschung im Hamburger Register erfolgte am 27.Mai 1925.

Die „Papua“ war 1930 noch im GL-Register verzeichnet, 1933 jedoch nicht mehr.

Die "WAGRIEN"

Kreuzeryacht

Stapellauf 1922

Die Bootswerft am Binnenwasser

Hans-Heinrich Klahn gründet die „Klahn-Bootswerft“ am Binnenwasser 19??

1930 Stapellauf der "Neustadt" , ein hölzernes Motorschiff.


1947 bis 1949 Bau von 3 Fischkuttern.

Übernahme der Werft durch Karl-Heinz Klahn 19??


Schließung der Binnenwasser-Werft Mitte der 1960er Jahre.

Abriss 19??


Für mehr Info und Bilder wäre ich dankbar. Bitte schreibt mich an. Kontakt



 
E-Mail
Anruf