Www.schwarz-neustadt.net

Erinnerungen an Neustadt in Holstein

Die Neustädter Kinos


Die Schauburg - Brückstraße

In der Brückstraße 28 befand sich 1956 die Gastwirtschaft von Heinrich Kahl[während Karl Kohrs Inhaber des Schauburg-Lichtspieltheater war.

Hotel Germania präsentierte sich in schlichtem Backstein mit einem schönen geschwungenen Giebel. Im Jahre 1910 wurde das Hotel durch einen geräumigen Saal mit Bühne und Zuschauergalerien erweitert. Einige Jahre war ein Kino untergebracht, dann diente der Saal der Weinhandlung Hoff als Lagerraum, bis er 1985 dem Abbruch verfiel. (Aus Neustadt in Holstein in alten Ansichten) Das Hotel Germania selbst wurde im Jahr 2006 abgerissen.

Kinocenter - Vor dem Krempertor

Das Capitol scheint 1957 als Neubau eröffnet worden zu sein, denn im Adressbuch von 1956 ist die Hausnummer 9 noch nicht vergeben. Alois Polarzyk aus Lehnsahn betrieb mehrere Kinos in der Gegend. In den 80er Jahren übernahm Familie Kasper das Kino und führte es viele Jahre. Seit 2003 sind Oliver Dittmer und Jan Hoff Inhaber des Kinocenters.

Das Kommunale Kino Neustadt führt ebenfalls Filme im Kinocenter vor. Der Arbeitskreis Kommunales Kino Neustadt hat sich am 14.03.2011 unter dem Vereinsdach der Kulturwerkstatt Forum in Neustadt gebildet. Das KoKi Neustadt zeigt seit Mai 2011 mindestens ein Mal im Monat besondere Filme im ortsansässigen Kino-Center Vor dem Kremper Tor. Aufgrund der guten Resonanz hat sich der Verein entschlossen, ab Mai 2012 einen zweiten Filmtag anzubieten. zum KoKi

  • 5.9.85 Eröffnung: Neustadt i.H., Bambi und Barberina Inh.: Anton Kasper
  • 7.6.85 Schließung Neustadt, Bambi, Bambino, Barberina Inh.: Helmuth Berger aus: Das Filmtheater 1985

Filmbühne - Lienaustraße 5

Eröffnet 1920 mit 230 Plätzen. 

Entstanden ist das Kino im Saal der Gaststätte von Mollhagen

Inhaber: Gustav Mollhagen

 
E-Mail